Anmeldung:

Nutzer: Kennwort:
Weitere Themen:
Schlagworte:

Schuljahr 2020/2021

                                                                                                  Sülzetal, 26.08.2020

Sehr geehrte Eltern und Kinder,

 

ich hoffe, dass Sie mit Ihren Kindern erholsame und erlebnisreiche Ferientage genießen konnten und nun alle gut erholt in das neue Schuljahr starten können.

 

Alle Schulen im Land Sachsen-Anhalt werden ab 27. August 2020 in den Regelbetrieb zurückkehren. Vorrangiges Ziel ist es, nach Maßgabe der Hygienevorschriften eine unkontrollierte Infektionsausbreitung zu verhindern sowie einen geregelten, durchgehenden schulischen Lernprozess für alle Schülerinnen im gesamten Schuljahr sicherzustellen. Den Rahmen der Hygiene- und Schutzmaßnahmen bilden die Empfehlungen des RKI und der Landesgesundheitsbehörden unter Berücksichtigung des aktuellen Infektionsgeschehens sowie dem aktuellen Stand der Forschung. Dieser „Rahmenplan für die „Hygienemaßnahmen, den Infektions- und Arbeitsschutz an Schulen im Land Sachsen-Anhalt während der Corona-Pandemie“ ist als Erlass verbindlich und bezieht sich auf das Schulgebäude und das zur Schule gehörende Schulgelände, ist an die jeweilige Situation (drei Stufen) angepasst. Er gilt für das gesamte Schuljahr 2020/2021.


Dieser Rahmenplan und die Anlage 1 finden Sie verlinkt auf unserer Schul-Homepage. Die beigefügte Anlage 1 geben Sie bitte ausgefüllt und unterschrieben bis Montag, den 31.08.2020 Ihrem Kind mit. Für die Einschüler gilt der Stichtag 02.09.2020.


Wird diese Versicherung bis zum festgesetzten Termin nicht in der Schule abgegeben, ist dem/der betreffenden Schüler/in das Betreten der Einrichtung nicht gestattet. Diese Versicherung ist jeweils nach mindestens fünftägigem Fernbleiben vom Unterricht und nach den Ferien zu erneuern. Die wöchentliche Erklärung entfällt.


Am 27./28. August 2020 gilt für alle eine uneingeschränkte Maskenpflicht auf dem Schulgelände und im Schulgebäude außerhalb des Klassenraums. Jeder Besucher der Grundschule hat sich wie bisher in eine entsprechende Besucherliste einzutragen. Die Klassen werden vom 27.08.2020 bis 28.08.2020 von der 1.- bis zur 5. Stunde ausschließlich vom Klassenleiter geführt. Weitere Informationen erhalten Sie zeitnah über die Klassenlehrer. Für das gesamte Schuljahr gilt die Verpflichtung für alle, eine Mund –Nasen-Bedeckung bei sich zu führen, die bei Bedarf zum Einsatz kommt. Beachten Sie bitte auch die Aushänge und Hinweise am und im Schulgebäude zur Sicherstellung des Hygieneschutzes. Ich wünsche uns, Ihnen und Ihrem Kind einen guten Start in das Schuljahr 2020/21 und bedanke mich für Ihre Unterstützung und Mitarbeit.

Mit freundlichem Gruß    

 

Frau Holzweißig-Sennst

Schulleiterin

 

Anbei finden Sie den Rahmenplan für die Hygienemaßnahmen, den Infektions- und
Arbeitsschutz an Schulen im Land Sachsen-Anhalt während der Corona-Pandemie
sowie das Formular zu den Angaben gemäß Nr. 3 und Nr. 9.2 des Rahmenplans für die Hygienemaßnahmen, den Infektions- und Arbeitsschutz an Schulen im Land Sachsen-Anhalt während der Corona-Pandemie

img_3128.jpg

 

Liebe Eltern,

 

das gesamte Team der Grundschule Altenweddingen wünscht Ihnen und Ihren Kindern erholsame Ferien.

 

Achten Sie weiterhin auf sich und bleiben Sie gesund!

 

Wir freuen uns, Sie alle wieder im neuen Schuljahr begrüßen zu dürfen.

Der nächste Lebensabschnitt kann kommen

Nachstehend ein Bericht der Volksstimme vom 17.07.2020 von Udo Mechenich:

 

Zeugnisausgabe für die Viertklässler der Grundschule Altenweddingen / 22 Kinder sagen auf ihre Art Adieu


Bei der Abschiedsfeier der Viertklässler der Grundschule Altenweddingen flossen bei den Klassenlehrerinnen die Tränen. Als Dankeschön führten die Mädchen und Jungen in der Festhalle das Musical „Neue Schule – Neue Freunde“ auf.

 

Von Udo Mechenich

Altenweddingen l Mit Tränen in den Augen und einem Lächeln im Gesicht steht Birgit Fabian am Mikrofon. Immer wieder blinzelt die Schulleiterin auf ihren kleinen Spickzettel. Die Schulleiterin der Grundschule Altenweddingen hält in der Festhalle vor Eltern und Schülern die Abschlussrede für „ihre Viertklässler“.
„Ich kann mich noch gut an euren ersten Schultag vor vier Jahren erinnern, wie ihr alle mit euren Schultüten auf dem Schulhof gestanden habt. Ich war mindestens genau so aufgeregt wir ihr, denn auch für mich war es der erste Schultag“, verrät Klassenlehrerin Fabian, „gemeinsam haben wir gelacht, gestritten und experimentiert. Und wenn ich euch jetzt so anschaue, dann seid ihr gut gewappnet für das, was jetzt auf euch zukommt. Ihr seid tolle Persönlichkeiten geworden.“


Auch Fabians Kollegin, Birgit Göbel, die eine Hälfte der vierten Klasse die beiden ersten Jahre unterrichtete, versagte ein ums andere Mal bei ihren Abschiedsworten die Stimme: „Ihr seid alle starke Kinder geworden und habt alle ein frohes Herz. Lasst es immer wieder hüpfen. Euren Müttern und Vätern wünsche ich vor allem die nötige Gelassenheit, um euch optimal bei eurem weiteren Weg zu begleiten. Die Grundschulzeit muss nicht für immer vorbei sein. Ein Besuch ist immer möglich. Wir würden uns freuen.“


Bevor Schulleiterin Fabian und der Bürgermeister Altenweddingens, Ingo Reichenbach, abschließend die Zeugnisse an 22 Kinder überreichten, gab es ein buntes Programm. Los ging es mit dem Musical „Neue Schule – Neue Freunde“. Einige Kinder bekommen in der Geschichte die Zusage für ein Gymnasium. Damit geben sie natürlich total an, was ihren Klassenkameraden gehörig auf den Zeiger geht. Der ganze Streit gipfelt in einer kleinen Rangelei, die von kleinen, grünen Monstern, einem Magier und einer Eule beigelegt werden kann. „Ihr braucht nicht eifersüchtig zu sein. Jeder von euch besucht nun eine neue, tolle Schule“, raunt Magier Franz den nun schlummernden Kindern zu. „Jetzt aber macht sich ein anderes Gefühl breit. Jetzt ist Ferienzeit“, flüstert Eule Lana anschließend den schlafenden Kindern ins Ohr. Die erwachen aus ihrem Sekundenschlaf plötzlich wieder – und die Zankerei um die zukünftige Schule ist nie wieder ein Thema. So schloss sich der Vorhang in der Festhalle und entließ die jungen Darsteller mit einem tosenden Applaus.


Als wieder Ruhe in die Festhalle eingekehrt war, kamen Marie und Joel auf die Bühne und traten ans Mikrofon. Sie fassten die vier Schuljahre aus der Sicht der Kinder zusammen: „Wir hatten tolle Aktionen, wie beispielsweise das Kartoffel- und das Schwimmfest. Viele von uns haben auch bei dem Leseprojekt „Ronja – die Räubertochter“ mitgemacht. Wir haben Altenweddingen und Sülldorf besucht. Einen Ausflug gab es auch nach Aschersleben, ins Planetarium. Unheimlichen Spaß hatten wir bei der Übernachtung in der Schule. Danken wollen wir Ihnen für all die Antworten auf unsere Fragen. Entschuldigen möchten wir uns... für all die fehlenden Hausaufgaben.“


Nach den Danksagungen der Kinder an die Lehrer, die Mitarbeiter der Schule und den Elternvertretern kam dann ein bisschen Wehmut auf. Hortnerin Ursula Schönherr wurde von Bürgermeister Reichenbach, dem Bürgermeister der Gemeinde Sülzetal, Jörg Methner (SPD) und Saskia Steuer, aus der Abteilung Soziales der Gemeinde Sülzetal, offiziell in den Ruhestand verabschiedet.


Nicole Gieseler, die Mutter von Roman Lorenz, ist Mitglied im Elternrat. Für sie ist der Abschied von der Grundschule ein Meilenstein im Leben ihres Sohnes. „Für uns Eltern ist das bestimmt noch ein Stück emotionaler als für unsere Kinder“, meinte sie, „die Zeit mit Frau Fabian als Klassenlehrerin war sehr schön. Sie hat sich fürsorglich und umsichtig um alle Kinder gekümmert. Für uns Eltern hatte sie immer ein offenes Ohr.“


Bürgermeister Reichenbach freute sich, als er in der Post den Brief mit der Einladung zu der Abschlussfeier fand. „Sofort war klar, dass ich hierherkomme. Ich freue mich, dass ich auch schon von den kleinen Schülern in meiner Funktion wahrgenommen werde. Da wir die Grundschule hier im Ort haben, trifft man die Kinder jeden Tag auf dem Weg zur Schule und nach Hause. Allein schon, dass die Kinder solch ein Programm auf die Beine gestellt haben, zeigt doch, mit welcher Liebe sie unsere Grundschule besucht haben“, meint Sozialdemokrat Reichenbach.


Marie (9) spielte bei dem Musical ein streitendes Schuldkind. „Ich werde wegen so was niemals einen Streit anfangen. Und wenn ich so was mal sehe, werde ich auf jeden Fall versuchen, das zu schlichten. Das nehme ich aus unserem Stück mit. Hier in der Grundschule Altenweddingen hatten wir unheimlich viel Spaß, weil wir nicht immer nur Unterricht gemacht haben, sondern auch mal spielerisch an die Sachen ran gegangen sind.“


Vincent (10) übernahm in dem Stück die Rolle des Lehrers „Herr Meier“. Er selbst wolle später eher nicht Lehrer werden: „Da muss man immer so früh aufstehen. Es war toll hier in der Grundschule, weil auch alle meine Freunde mit mir zusammen in der Klasse waren.“
Nach der gelungenen Veranstaltung verabschiedeten sich Lehrer, Eltern und Kinder, um nun in die Sommerferien zu starten.

 

                                                                                                       Sülzetal, 18.06.2020

Liebe Eltern,


laut Landesschulamt Magdeburg, findet aus schulorganisatorischen und

personellen Gründen weiterhin ein eingeschränkter Unterricht

bis zum Schuljahresende statt.


Wir behalten die Gruppeneinteilung des Elternbriefs vom 15.05.2020 bei.

 

In der letzten Schulwoche vom 13.07. – 15.07.2020 findet der Unterricht

wie folgt statt:


               Montag,  13.07.2020 Gruppe B

              Dienstag, 14.07.2020 Gruppe A


Mittwoch, 15.07.2020 letzter Schultag (Zeugnisausgabe):


            1. + 2. Stunde Gruppe A                7:45 – 9:25 Uhr (Unterrichtsschluss)

            3. + 4. Stunde Gruppe B                9:50 – 11:25 Uhr (Unterrichtsschluss)


Vielen Dank für Ihr Verständnis. Bleiben Sie weiterhin gesund!

 

Mit freundlichen Grüßen

Frau Göbel, Frau Fabian

Schulleitung i.V.

                                                                                                       Sülzetal, 11.06.2020

Liebe Eltern,

 

aus schulorganisatorischen und personellen Gründen findet auch weiterhin                        in der Woche vom 15.06. – 19.06.2020 ein eingeschränkter Unterricht statt.

 

Wir behalten die Gruppeneinteilung des Elternbriefs vom 15.05.2020 bei.

 

Sollte es weitere Änderungen geben, werden Sie umgehend informiert.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Bleiben Sie weiterhin gesund!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Frau Göbel, Frau Fabian

Schulleitung i.V.

                                                                                                       Sülzetal, 04.06.2020

Liebe Eltern,


aus schulorganisatorischen und personellen Gründen findet auch in der Woche                     vom 08.06. – 12.06.2020 ein eingeschränkter Unterricht statt.

Wir behalten die Gruppeneinteilung des Elternbriefs vom 15.05.2020 bei.

 

Sollte es weitere Änderungen geben, werden Sie umgehend informiert.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Bleiben Sie weiterhin gesund!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Frau Göbel, Frau Fabian

Schulleitung i.V.

 

 

                                                                                                       Sülzetal, 15.05.2020

Liebe Eltern,


wie Sie den Medien entnehmen konnten, soll nach den Pfingstferien ein Wechsel zwischen Präsenz- und Fernunterricht stattfinden.


Jede Schule wählt unter Berücksichtigung der personellen und räumlichen Bedingungen ein für sich zuverlässig praktikables und nachvollziehbares System, um die Klassen zu teilen und den Wechsel von Anwesenheit und Abwesenheit der Schülerinnen und Schüler zu organisieren. Laut Erlass vom 13.05.2020 soll das Bildungsangebot an Grundschulen nach Möglichkeit auf die Kernfächer Deutsch, Mathematik, Sachunterricht und in Jahrgangsstufe 4 Englisch fokussiert werden.

 

Im Anhang finden Sie die Einteilung der Tage, an denen Ihr Kind nach den Pfingstferien beschult wird. Bitte achten Sie darauf, dass nicht jeden Tag eine Beschulung der einzelnen Gruppen stattfinden kann, da wir nicht über genügend Personal und Räumlichkeiten verfügen. Dieser Plan ist auf die jetzige schulische Situation zugeschnitten worden.


Nach heutigem Stand werden Ihre Kinder in Gruppen A und B unterrichtet. Der Unterricht findet von der 1. bis zur 5. Stunde statt.

 

Wocheneinteilung vom 02.06. – 15.07.2020:


Woche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

02.06.-05.06.

Pfingst-montag

A

B

A

B

08.06.-12.06.

A

B

A

B

A

15.06.-19.06.

B

A

B

A

B

22.06.-26.06.

A

B

A

B

A

29.06.-03.07.

B

A

B

A

B

06.07.-10.07.

A

B

A

B

A

13.07.-15.07.

wird noch bekannt gegeben

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Geben Sie bitte die „Bescheinigung zur Vorlage in der Schule“ jeden Montag bzw.

wöchentlich am ersten Tag der Beschulung Ihres Kindes mit, sonst darf Ihr Kind nicht am Präsenzunterricht teilnehmen.

 

Eine Maskenpflicht im Bus besteht weiterhin.

 

Der Hort übernimmt nach dem Unterricht nur die Kinder, die sich in der Notbetreuung befinden.


Aktuelle Änderungen werden wir auf der Homepage veröffentlichen und den Elternratsvorsitzenden mitteilen. Wir hoffen, dass wir alle gemeinsam dieses Schuljahr trotz aller Widrigkeiten erfolgreich beenden werden.

 

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne weiterhin zur Verfügung.

 

Bleiben Sie schön gesund!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Ihr Team der Grundschule Altenweddingen

Material Klasse 1- 3

Liebe Eltern,

 

am Freitag, den 08.05.2020, können wieder von 7:00 Uhr bis 13:00 Uhr die Materialien abgegeben bzw. neue Materialien mitgenommen werden. 

 

Achten Sie bitte auf genügend Abstand.

Wiederaufnahme des Unterrichts für Klasse 4

                                                                                      Altenweddingen, 04.05.2020
Liebe Eltern,

 

wie Sie den Medien entnehmen konnten, hat das Ministerium für Bildung am 28.04.2020 einen neuen Erlass herausgegeben. Dieser besagt, dass die Grundschulen für die 4. Klassen ab dem 04.05.2020 wieder öffnen sollen. Dabei sind jedoch unter anderem die Maßgaben der Fünften SARS-CoV-2-Eindämmungsverodnung und die Maßgaben künftiger Eindämmungsverordnungen einzuhalten. Dies bedeutet, dass wir an der Schule verschiedene hygienische Maßnahmen einzuhalten haben. In Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt Oschersleben und der Gemeinde Sülzetal haben wir die Voraussetzungen für die Schulöffnung geschaffen.

 

Die Kinder der 4. Klasse kommen täglich und erhalten 5 Stunden Unterricht. Dabei wird in den ersten 4 Stunden Deutsch, Mathe, Englisch oder Sachunterricht erteilt. Die 5. Stunde wird eine Hausaufgabenstunde sein.

 

Für die Klassen 1- 3 haben wir einen vorläufigen Plan für die Woche vom 11.05. bis zum 15.05.2020 erstellt, den wir unter Einbeziehung der Erfahrungen der aktuellen Woche aber erst noch präzisieren müssen und Ihnen dann selbstverständlich mitteilen werden. Ich muss Sie daher mal wieder um Ihr Verständnis und um Geduld bitten.

 

Die Schulbusse fahren wieder regulär. Buskinder müssen während der Fahrt eine Maske, Buffs oder Tücher über Mund und Nase tragen. Die Busfahrer können bei Nichttragen die Kinder von der Beförderung ausschließen!

 

Wir stehen genauso wie Sie vor einer neuen Situation und wir geben unser Bestes, dass wir dies meistern. Haben Sie aber bitte Geduld und Verständnis, wenn nicht alles gleich so läuft beziehungsweise, wenn es kurzfristig Änderungen geben sollte. Für Fragen stehen wir Ihnen natürlich zur Verfügung.

 

Bleiben Sie alle schön gesund!

 

Liebe Grüße

Ihre Birgit Fabian

Aktuelle Woche

Liebe Eltern,

 

unsere Schule bleibt weiterhin geschlossen. Bitte organisieren Sie für diese Zeit eine eigene Betreuung. Beachten Sie bitte auch die neuen Voraussetzungen für eine Notbetreuung.

 

Nähere Informationen zur Wiederaufnahme des Schulbetriebs kann ich Ihnen leider noch nicht geben und muss Sie daher weiterhin um Geduld und Verständnis bitten.

 

Wir wissen, dass die aktuelle Situation für Sie und Ihre Kinder schwierig ist. Sollte es Probleme geben, sind wir natürlich für Sie da. Sie können uns Mo – Fr telefonisch von 9:00 Uhr – 13:00 Uhr in der Schule erreichen.

 

Das Oriolus- Lernprogramm kann mit einem Code weiterhin bis zum 10.05.2020 genutzt werden.

Den Code erfahren Sie in der Schule.

Bitte beachten Sie dort die weiteren Angaben. Geben Sie bitte das Passwort nicht an Dritte außerhalb der Schule weiter.

 

 

Bitte achten Sie weiterhin auf sich und Ihre Familien.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

 

Viele Grüße

 

Ihre Birgit Fabian

Materialien

Liebe Eltern,

 

am Mittwoch, den 22.04.2020, können wieder von 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr die Materialien abgegeben bzw. neue Materialien mitgenommen werden. Bitte geben Sie diese am 30.04.2020 wieder von 9:00 Uhr - bis 13:00 Uhr in der Schule ab.

 

Achten Sie bitte auf genügend Abstand.

Frohe Ostern

img_2195.jpg

Liebe Eltern,

das gesamte Team der Grundschule Altenweddingen wünscht Ihnen und Ihren Kindern schöne Ostern.
Achten Sie auf sich und bleiben Sie weiterhin gesund.

PS: Am Dienstag können von 9:00 - 13:00 Uhr die Materialien für die aktuelle Woche abgeholt werden.

Aktuelle Situation

                                                                                                      Sülzetal, 01.04.2020

Liebe Eltern,

 

wie Sie den Medien entnehmen konnten, hat die Landesregierung beschlossen, dass in Sachsen-Anhalt auch nach den Osterferien die Schulen bis einschließlich 19.04.2020 geschlossen bleiben. Bitte organisieren Sie für diese Zeit eine eigene Betreuung.

 

Da sich die Situation immer wieder verändert, haben wir beschlossen, dass wir Ihnen erst am 14.04.2020 neue Aufgabenpakete mitgeben werden. So können wir auf aktuelle Änderungen noch reagieren. Auch sind wir der Meinung, dass sich Ihre Kinder und auch Sie die Ferien mehr als verdient haben. Wir wissen, dass die Situation Sie alle vor große Herausforderungen gestellt hat und auch noch weiter stellen wird. Wir möchten Ihnen daher an dieser Stelle danken.

Danke, dass Sie mit uns kooperiert haben.

Danke, dass die Verteilung der Aufgaben so super funktioniert hat.

Danke, dass Sie die Situation mit Ihren Kindern meistern.

 

Wir werden weiterhin mit den Schulelternräten in Kontakt stehen und Sie auch auf diesem Weg über weitere Veränderungen informieren. Bitte informieren Sie sich auch auf unserer Homepage.

 

Im Namen des gesamten Teams der Grundschule Altenweddingen möchte ich Ihnen auch für Ihr Verständnis danken und Ihnen trotz aller Widrigkeiten erholsame Ferien und ein schönes Osterfest wünschen.

Bleiben Sie gesund. Wir freuen uns auf die Zeit, wenn wir alle wieder herzlich begrüßen dürfen.

 

Alles Gute für Sie.

 

Ihre Frau Fabian

Schulleitung i.V.

 

 

PS: Das Landesschulamt hat gestern folgende Elterninfo "Wenn Lernen zuhause stattfindet" herausgegeben. Diese finden Sie unter: https://landesschulamt.sachsen-anhalt.de/fileadmin/Bibliothek/Landesjournal/Bildung_und_Wissenschaft/Elterninfo_-_Wenn_Lernen_zuhause_stattfindet.pdf 

Schulsituation

Liebe Eltern,


wie Sie den Medien entnehmen konnten, hat die Landesregierung beschlossen, dass in Sachsen-Anhalt ab dem 16.03.2020 bis einschließlich 13.04.2020 die Schulen geschlossen bleiben. Bitte organisieren Sie für diese Zeit eine eigene Betreuung.

Telefonisch sind wir weiterhin von 8:00 Uhr bis 12:50 Uhr erreichbar.

 

Alle Lehrkräfte haben für die Zeit vom 16.03. bis zum 31.03.2020 Aufgabenpakete zusammengestellt, die täglich zu Hause bearbeitet werden sollen. Alle gelösten Aufgabenpakete sind dann am 01.04. und am 02.04.2020 in der Zeit von 7:00 Uhr bis 13:00 Uhr in der Schule abzugeben. Sollte sich der Zeitraum der Schulschließung verlängern, werden neue Aufgabenpakete vorbereitet.

 

Wie Sie wissen, arbeiten wir im Lernpass mit dem Oriolus Lernprogramm. Die Firma stellt deshalb die Lernprogramme wegen Corona für zu Hause zur Verfügung:
Den Schnellfreischaltcode erhalten Sie in der Schule.
Der Code kann auf beliebig vielen Geräten zu Hause eingesetzt werden (PC, iPad, Android, Mac).
Die Oriolus-Programme für Windows, Android und Mac von www.oriolus.de herunterladen und den Schnellfreischaltcode unter Freischalten eingeben.
Auf iPads die Oriolus-App aus dem App Store herunterladen. App starten und auf der Startseite oben auf Oriolus-Login und unter Oriolus-ID die Schnellfreischaltnummer eingeben. (Normaler WLAN-Zugang nötig: Gast reicht nicht!)
Den Schnellfreischaltcode aus Datenschutzgründen BITTE NICHT an Dritte weitergeben. Wenn jemand außerhalb der Schule, also kein Schüler deiner Schule, einen Testcode möchte: einfach bei info@oriolus.de anfordern!
Der Code gilt bis 20. April 2020.

 

In Absprache mit Top Fotografie kann die Bezahlung der Bilder bzw. Rückgabe aufgeschoben werden bis zum 14.04.2020. Bitte geben Sie das Geld bzw. die nicht gewünschten Bilder bis zu diesem Termin im Sekretariat der Schule ab.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Frau Göbel und Frau Fabian

Schulleitung i.V.

 

Aktuelle Situation

Liebe Eltern,


wie Sie den Medien entnehmen konnten, hat die Landesregierung beschlossen, dass in Sachsen-Anhalt ab dem 16.03.2020 bis einschließlich 13.04.2020 die Schulen geschlossen bleiben. Bitte organisieren Sie für diese Zeit eine eigene Betreuung.


Zumindest am Montag, den 16.03.2020 wird in der Schule eine Notbetreuung für Ihre Kinder stattfinden. Über weitere Notbetreuungsmaßnahmen wird die Schule auch erst am Montag informiert. Selbstverständlich werden wir diese Informationen umgehend an Sie weiterleiten.


Informationen erhalten Sie
-> auf unserer Homepage,

-> in der Schule (telefonisch), am Montag in der
     Zeit von 11:00 bis 14:00 Uhr,

-> bei den Mitgliedern des Schulelternrates.


In Absprache mit allen Lehrkräften und dem Schulelternrat werden wir für Ihre Kinder ein Aufgabenpaket zusammenstellen, welches zu Hause zu bearbeiten ist. Über die Verteilung der Aufgaben an die Schüler und Schülerinnen werden wir gemeinsam mit dem Schulelternrat beraten. Bitte bleiben Sie ruhig und geben Sie uns die Zeit, alles Weitere in Ruhe zu organisieren.


Weitere Informationen zum Corona-Virus finden Sie auf folgenden Seiten:


https://www.xn--gemeinde-slzetal-szb.de/Gemeinde/Information-zum-Corona-Virus.php?object=tx,2588.15&ModID=7&FID=2588.6187.1&orgNavID=2588.1&NavID=2588.60.1


https://www.bildung-lsa.de/

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

 

Ihre Birgit Fabian

Grundschulen Altenweddingen in Faschingslaune

Fantasiereich kostümiert trafen sich die Kinder der Grundschule Altenweddingen in der Festhalle Altenweddingen. Mitmachen wollten Piraten, Prinzessinnen, Gespenster Zauberer und diverse aktuelle Comic-Helden.
Die Festhalle war festlich vorbereitet, auf den geschmückten Tischen warteten die Quarkbällchen und die verschiedenen Angebots - Stationen waren besetzt.
Nach der kurzen Eröffnung durch Schulleiterin Birgit Fabian sangen alle Anwesenden gemeinsam ein zuvor gelerntes Karnevalslied und dann konnte der fast grenzenlose Spaß beginnen.
An den Stationen war beim Bau eines Nudelturms Geschicklichkeit gefragt, während es beim Zollstockmikado auf Beweglichkeit ankam, Zielgenauigkeit war gefragt beim Lolli –Ringewerfen.
Ruhiger ging es an den Tischen beim Basteln von Musikinstrumenten und Clowns und beim Basteln von Apfelfröschen zu,
Auch beim Schminken musste man stillsitzen, wenn die gewünschten Farb-Tattoos nicht verschmieren sollten.
Zwischendurch bestand die Möglichkeit, sich an der Tee-Bar und am Zuckerwattestand zu stärken oder am Grill ein Stockbrot zu backen.
Durchgängig Betrieb war auf der Tanzfläche, wo neben den ersten Tanzschritten (bei den Musik-Videos abgeschaut) auch Luftballon - Tanzen, das Tanzen auf einem Blatt Papier und die „Reise nach Rom“ ausgiebig gespielt wurde.
Viel zu schnell verging die Zeit des Feierns und der Rückweg zur Schule musste angetreten werden. Ein großer Dank geht an das Team der Festhalle unter Leitung von Marco Hagendorf, die diese Veranstaltung ermöglichten und an die Eltern und Großeltern der Schulkinder, die sich bei der Durchführung aktiv eingebracht haben.

 

 

 

 

Ein Schultag mit Geschichten von Astrid Lindgren

Jährlich veranstaltet die Grundschule Altenweddingen einen Tag mit einem Thema aus Jugendbüchern. In diesem Jahr wurden einige Geschichten von Astrid Lindgren behandelt. Selbstverständlich durften die Kinder auch im Kostüm von Pippi, Michl, Ronja oder Anderen kommen, was gern umgesetzt wurde.
Im Schulgebäude herrschte emsige Geschäftigkeit und die Kinder widmeten sich gewissenhaft den gestellten Aufgaben, die in den verschiedenen Räumen angeboten wurden.
Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 und 2 lasen, bastelten und sangen Geschichten von Pippi Langstrumpf, lösten Rätsel zu den Geschichten und schrubbten den Boden wie Pippi. Als Lohn für die Arbeit lockten Pippis Goldstücke oder Herrn Nilsons Goldstücke. Da das Wetter mitspielte, konnten die Kinder zur Mittagszeit noch eine Runde auf „Kleiner Onkel“ reiten, was sich kaum ein Kind nehmen ließ.
Die Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klasse lernten Ronja Räubertochter kennen, beschäftigten sich mit dem Leben und Wirken von Astrid Lindgren, bauten eine Detektiv-Rätselscheibe wie Kalle Blomquist, lernten Räuberzinken und Räuberspiele kennen und konnten einen Propeller wie Karlsson vom Dach herstellen.
Der Tag verging für die Schulkinder wie im Flug und manche konnten zum Schulschluss kaum ein Ende finden.

 

        

Paritätischer Wohlfahrtsverband und SCM – stark für Menschenrechte

von Sylke Szemkus  ( Paritätischer Wohlfahrtsverband)

 

Die SCM-Tour für Vielfalt legte am 19. November 2019 ihre erste Station in der Saison 2019/2020 im Bördekreis ein. Franziska Ribbert, Schulsozialarbeiterin der Grundschule Altenweddingen, sicherte dieses Event mit ihrer Bewerbung für „ihre“ Kinder und holte darüber hinaus Kinder und Jugendliche der Gemeinschaftsschule Langenweddingen mit ins Boot.

 

Ralf Böse, stellv. Vorsitzender des Paritätischen erklärte, dass der SCM und der Paritätische für gemeinsame Werte stehen und mit dieser Tour nicht nur für kulturelle Vielfalt im Sport, Chancengleichheit und den Schutz von Menschenrechten werben. Sie trägt den Handballsport in die Regionen und soll Kinder und Jugendliche nachhaltig für diesen Sport begeistern. Sie erleben in einem einstündigen Training Teamgeist und Fairness als oberste Priorität und können ihr soziales Verhalten schulen.

Mit Kampagnen-Shirts ausgestattet, liefen die 20 Kinder und Jugendlichen zum „Abklatschen“ mit Moritz Preuss und Filip Kuzmanovski ein und waren mit Begeisterung und Disziplin bei der Sache als die beiden die Regie übernahmen. Nach einer kurzen gemeinsamen Erwärmung nahm Moritz die 10 Kinder aus der Grundschule Altenweddingen unter seine Fittiche, während Filip mit den handballerfahreneren Kindern und Jugendlichen aus der Gemeinschaftsschule Langenweddingen nach ausgiebigem Torwarttraining eine Spielphase einläutete. Mit lautstarker Unterstützung des Publikums gab das Team der Gemeinschaftsschule Langenweddingen alles und zeigte, dass Handball in Langenweddingen nicht nur ein Sport, sondern eine Lebenseinstellung ist.

Hallenwart und Trainer beim SV Langenweddingen, Philipp Kuhle, unterstützte nicht nur das Organisationsteam nach besten Kräften, er stellte Moritz und Filip modernstes Trainingsmaterial zur Verfügung, so verging die abwechslungsreiche Trainingsstunde wie im Flug und dauerte im Eifer des Gefechts sogar länger als geplant.

Videoclip zur Tour für Vielfalt in Langenweddingen

Die Freude war groß, als Ralf Böse und Bernd Zürcher vom Paritätischen Sachsen-Anhalt noch einige Überraschungen aus dem Gepäck holten: Ein von allen Handballern signierter Handball wurde an die Grundschule Altenweddingen überreicht, ein ebenfalls signiertes Plakat erhielt die Gemeinschaftsschule Langenweddingen. Alle Jungen und Mädchen, die am Training mit Moritz und Filip teilnahmen, durften die Kampagnen-Shirts behalten und wurden zu einem Bundesliga-Heimspiel in die GETEC-Arena eingeladen.

Ausgiebig wurde die Gelegenheit genutzt, Selfies zu machen und sich Autogramme zu holen. Selbst so mancher Turnschuh trägt nun die Unterschrift von Moritz und Filip.

Was für ein besonderer Tag. Danke an alle, die zu einem guten Gelingen beigetragen haben, insbesondere an Bürgermeister Jörg Methner, der wie selbstverständlich die moderne Sporthalle zur Verfügung stellte, ist Langenweddingen doch Handballhochburg und Kempa-Stützpunkt des SCM für die Entwicklung junger Handballtalente.

 

                 

  

Lernort Natur

Unter dem Thema „Lernort Natur“ stand der Schultag der 4. Klasse der Grundschule Altenweddingen. Mathias Ködel vom Landesjagdverband Sachsen-Anhalt war mit einem Ausstellungswagen voller Anschauungsobjekten auf den Schulhof gefahren.
In dicke Jacken gehüllt, folgten die Schülerinnen und Schüler den Erklärungen von Ködel über die in Sachsen-Anhalt heimischen Wildtiere, wie sie leben und wie die Unterschiede der Lebensweise, der Ernährung und der Pflege des Nachwuchses ist.
Gezeigt wurden nicht große und exotische Tiere sondern die die Tierwelt unserer unmittelbaren Umgebung.
Bei der Präsentation von präparierten Tieren und Fellen verschiedener Tiere wie Fuchs, Reh und Wildschwein, mal im Sommerfell und mal im dicken Winterfell wurde die Natur direkt erlebbar. Aber auch andere Tiere wie Dachs, Marder, Rehkitz, Kaninchen und Haase sowie Taube und Rebhuhn - Familie wurden gezeigt und die Unterschiede zu anderen Tieren erklärt. Aber auch die Kinder konnten zeigen, dass sie zu Hause und im Unterricht schon viel über unsere heimische Tierwelt gelernt hatten und ihr Wissen in die Gruppe einbringen.
Bei der Betrachtung und dem Anfassen der Geweihstangen stellten die Kinder fest, welche Gewichte manche Tiere auf dem Kopf tragen und dass der späte Herbst die Zeit ist, wo die Geweihstangen wiederabgeworfen werden.

Mathias Ködel vom Landesjagdverband Sachsen-Anhalt ist ein ausgebildeter DJV – Naturpädagoge. Mit dem Projekt „Lernort Natur“ soll Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen der Lebensraum Natur im heimischen Umfeld nahegebracht werden.

 

 

      

  

Schüler als Redakteure

Die vierten Klassen der Grundschule Altenweddingen beschäftigten sich mit der regionalen Tageszeitung. Hierfür kam der örtlich zuständige Redakteur der "Volksstimme" in die Schule und berichtete von seiner Arbeit und wie ein Artikel für die Berichterstattung aufgebaut wird.

 

In den folgenden Unterrichtsstunden übten die Schülerinnen und Schüler, selbst einige Artikel zu fertigen und stellten sie ihren Mitschülern vor.

Nachstehend einige sehr gelungene Beispiele:

 

 

 

 

Neue Sportgeräte von der Volksbank für die Grundschule

Unsere Sportlehrer stellten fest, dass für ein abwechslungsreiches Sportprogramm Handbälle und Weitwurfbälle wünschenswert wären.


Der Förderverein der Grundschule Altenweddingen suchte dafür den Kontakt zur Volksbank Börde-Bernburg und fand ein offenes Ohr.

 

Mit einem "Sport frei" übergaben die Mitarbeiterinnen der Zweigstellen in Altenweddingen und Osterweddingen neue Bälle für die Grundschüler in Altenweddingen.
Finanziert wurden die Sportgeräte aus den Reinerträgen dem VR-GewinnSparen der Volksbank Börde-Bernburg eG. Seit über 60 Jahren zählt das GewinnSparen zu den attraktivsten Lotterien und ist somit ein Klassiker, der Spannung und Sparen miteinander verbindet. Und das geht ganz einfach: Von jedem Los in Höhe von fünf Euro werden vier Euro gespart, ein Euro ist das Losentgelt für die Lotterie. Es gibt Geldgewinne zwischen

4 Euro und 25.000 Euro. Und es finden Zusatz- und Sonderverlosungen mit attraktiven Sachpreisen statt. Doch nicht nur die Gewinnsparer profitieren von den Gewinnsparlosen, denn ein Teil des Losentgeltes, der sogenannte Reinertrag, fließt in gemeinnützige, kulturelle und soziale Projekte und Institutionen in die Region.

 

Die Volksbank arbeitet seit mehreren Jahren mit dem Förderverein und der Grundschule aus Altenweddingen zusammen und freut sich sehr, sich auch auf diesem Weg für die gute Zusammenarbeit zu bedanken.

 

Von links nach rechts: Heike Hlady, Sorika Senger, Birgit Göbel, Ines Kolley

Heimatkunde mal ganz anders

Zwei Tage vor den ersten großen Ferien erlebten die Mädchen und Jungen der erste Klasse der inklusiven Grundschule Altenweddingen einen ganz anderen Unterricht. Unter dem Motto „Wie gut kenne ich meinen Heimatort“ wurde eine Schnipseljagd veranstaltet. Ziel dieser aufregenden Jagd war das Erkunden des Schulstandortes, das richtige Beantworten von Fragen zum den bekannten und weniger bekannten Stellen in Altenweddingen sowie das Einsammeln der farbigen Bändchen, die an den Objekten angebracht waren. Aber auch der Streckenverlauf musste in einer Karte eingezeichnet werden. Vorbei an Apotheke, dem Klemens-Fendler-Sportforum, einem Einkaufs-Markt, der Kirche und der Feuerwehr legten die Schülerinnen und Schüler auf dem Kantorberg, am ehemaligen Rathaus eine kleine Rast ein. Weiter ging es dann zum Döbbel-Haus und zum „Pferd“, dem Wahrzeichen von Altenweddingen. Auch der Gedenkstein der „Feuermaschine von Altenweddingen“ wurde gefunden. Im Volkspark, dem Ziel der Schnipseljagd, stärkten sich die Schülerinnen und Schüler bei einem ausgiebigen Picknick. Leider spielte das Wetter nicht mit, denn zum Abschluss dieser „Reise durch den Heimatort“ war die Abkühlung im Freibad vorgesehen. Kurzer Hand wurde durch die Klassenlehrerin Ines Otto, der Horterzieherin Andrea Hobusch und den helfenden Händen aus dem Elternrat umdisponiert. Auf der Freifläche vor dem Schwimmbad vertrieben sich die Kinder die Zeit mit vielen Bewegungsspielen, wie Eier laufen, Sackhüpfen, Twister und vielen mehr. Pünktlich um 12 Uhr wurde dann der Rückweg angetreten.


Die Kinder bedanken sich noch einmal ganz herzlich bei ihrer Klassenlehrerin Ines Otto, ihrer Horterzieherin Andrea Hobusch und den Eltern, die dieses Abenteuer ermöglicht haben.

In eigener Sache

Sicher vermissen Sie bei den eingstellten Beiträgen die Fotos von diesen Veranstaltungen.

 

Mit der neuen Datenschutzgrundverordnung werden viele Daten im Internet neu betrachtet.

Auch die Grundschule muss einige Voraussetzungen neu gestalten.

 

Zu diesem Thema können beim nächsten Elternabend sicherlich einige Erklärungen erfolgen und die Rechtsgrundlagen dafür geschaffen werden, dass wieder Bilder von den Aktivitäten der Kinder an der Grundschule im Netz gezeigt werden können.

 

Bis dahin bleibt uns nur der schriftliche Bericht.

 

Wir bitten um Ihr Verständnis

Neues Bücheregal für die Bibliothek

Der Platz wurde eng. Durch die Anschaffung neuer Bücher für den Unterricht und diverser Buchspenden durch Eltern und Sponsoren war es notwendig, den Regalplatz in der Bibliothek zu erweitern, um den Schulkindern die Bücher auch präsentieren zu können.

Nach Prüfung der Möglichkeiten hat der Förderverein ein neues Bücherragal beschafft und der Schule zur Verfügung gestellt.

 

Die Schüler und Lehrer bedanken sich recht herzlich beim Förderverein.




Datenschutzerklärung